n

 Kontakt
Anfahrt
Schwanthalerstr. 106, 80339 München

Die Akademie für Psychoanalyse und Psychotherapie ist das älteste Münchner psychoanalytische und psychotherapeutische Aus- und Weiterbildungsinstitut und von der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) zur Weiterbildung befugt. Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Vermittlung qualitativ hochwertiger und moderner psychotherapeutischer Weiterbildungsinhalte an Ärzt*innen in tiefenpsychologischer oder psychoanalytischer Grundorientierung.
Wichtrey Aerzteweiterbildung

 



Wenn Sie in Weiterbildung zu einem der folgenden Fachärzt*innen sind

■  Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie
■  Psychiatrie und Psychotherapie
■  Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

 
oder als Fachärzt*in eine der folgenden Zusatzbezeichnungen erwerben möchten

■  Psychotherapie
■  Psychoanalyse

 


können Sie im Rahmen einer berufsbegleitenden Weiterbildung an der Akademie Bausteine in Theorie, Selbsterfahrung und Behandlung unter Supervision erwerben. (Genauere Informationen haben wir in entsprechenden Merkblättern für Sie zusammengefasst, welche Sie auf der linken Seite abrufen können).


 

Die Weiterbildung an der Akademie ist berufsbegleitend angelegt. Die Lehrveranstaltungen an der Akademie finden gemeinsam mit Psycholog*innen in Aus- und Weiterbildung statt. Unser Lehrangebot ist modular angelegt, um Ihnen eine höchstmögliche Freiheit in der Gestaltung Ihrer Weiterbildung zu geben. Auch ein späterer Wechsel des Weiterbildungsziels ist möglich.

Neben dem Erwerb der geforderten Weiterbildungsbestandteile für die BLÄK kann der Akademieabschluss erworben werden. Er ermöglicht die Mitgliedschaft in der Akademie und den jeweiligen Dachverbänden DGPT/VAKJP und damit eine fachliche Heimat für die weitere Berufstätigkeit.

Wenn Sie vor einer Entscheidung über die Weiterbildung die Akademie kennenlernen wollen, besuchen Sie unsere Informationsabende oder nutzen Sie die Möglichkeit eines Schnuppersemesters, in dem Sie für eine geringe Gebühr an einer Vielzahl von Lehrveranstaltungen teilnehmen können.

 

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an:

Ärztliche Weiterbildungsleiterin ETH, Dr. med. Emma Auch, Telefon 0172-96 66 646
Ärztlicher Weiterbildungsleiter KJP, Dr. med. Tobias von Geiso, Telefon 089-54 50 72 05
Geschäftsstelle der Akademie, Rita Baur, Telefon 089-50 60 00

Drucken

Für die Entscheidung, ob Sie zur Weiterbildung zugelassen werden, ist - neben den formalen Voraussetzungen - die persönliche Eignung maßgebend, die im Aufnahmeverfahren eingeschätzt wird. Als wichtig sehen wir beispielsweise die Fähigkeit zur Empathie und Selbstreflexion sowie reges Interesse an zwischenmenschlichen Interaktionsprozessen an.

Zum Aufnahmeverfahren gehören drei Einzelgespräche von 50 Minuten Dauer mit Mitgliedern des Aufnahmeausschusses. Diese persönlichen Gespräche dienen dem gegenseitigen Kennenlernen und sollen ermöglichen, Ihren Aus-/Weiterbildungswunsch gemeinsam zu reflektieren. Nach den drei Gesprächen erfolgt eine Zusammenschau durch den Aufnahmeausschuss und eine Entscheidung über die Aufnahme. Persönliche Eignungskriterien sind selbstverständlich unabhängig von Faktoren wie sexueller Orientierung, ethnischer und religiöser Zugehörigkeit sowie körperlichen Einschränkungen.

Wenn Sie die Aus-/Weiterbildung an einem anderen Institut begonnen haben und beabsichtigen, sie an der Akademie weiterzuführen und abzuschließen, sind Sie ebenfalls herzlich willkommen, sich um eine Aufnahme zu bewerben. Zum persönlichen Kennenlernen und als Voraussetzung für die praktische Patientenarbeit muss zu Beginn das obige Aufnahmeverfahren durchlaufen werden, es sei denn, Sie kommen von einem DGPT- oder VAKJP-anerkannten Ausbildungsinstitut; in diesem Fall findet ein Gespräch mit der Ausbildungsleitung statt, nach welchem über die Aufnahme entschieden wird. Wir empfehlen, dass Sie sich auch mit unserer Ausbildungsleitung in Verbindung setzen, um zu klären, was Ihnen von Ihrer bisherigen Ausbildung angerechnet werden kann.

Bitte schicken Sie die Bewerbungsunterlagen an:

Akademie für Psychoanalyse und Psychotherapie München e.V.
Schwanthalerstraße 106
80339 München

Einzureichende Unterlagen:

  1. Ausgefüllter
    Antrag Zusatzbezeichnung Psychotherapie
    Antrag Zusatzbezeichnung Psychoanalyse
  2. eine ausführliche Vita (5-10 Seiten), in der Sie uns einen Überblick über Ihren Werdegang geben. Wichtig sind uns prägende Beziehungen und Stationen Ihres Lebens, auch die Brüche und Schwierigkeiten! (Original und drei Kopien)
  3. ein kurzer tabellarischer Lebenslauf (Original und drei Kopien)
  4. beglaubigte Kopien der die bisherige Ausbildung belegenden Urkunden (Approbation)
  5. ein Foto neueren Datums
  6. ein polizeiliches Führungszeugnis, das nicht älter als drei Monate ist
  7. Bewerbungsgebühren Euro 230,-
    (Überweisungsnachweis, Bank für Sozialwirtschaft München,
    IBAN DE52 7002 0500 0007 8105 00, BIC BFSWDE33MUE)

Die Zulassung erfolgt zweimal jährlich jeweils zum Sommersemester (1. Mai)  und Wintersemester (1. November).

Der Antrag auf Zulassung kann ganzjährig bei der Akademie eingereicht werden.
Berufliche Tätigkeit ist keine Voraussetzung.
Die Weiterbildung kann zum jeweils nächsten Semester begonnen werden.


Drucken