n

 Kontakt
Anfahrt
Schwanthalerstr. 106, 80339 München

Ist das Konzept der Angst immer noch Grundlage des psychodynamischen Denkens?

Titel:
Ist das Konzept der Angst immer noch Grundlage des psychodynamischen Denkens?
Wann:
05.04.2014, 09:30 Uhr
Wo:
Hochschule für Philosophie, Hörsaal EG - München, Bayern
Kategorie:
Öffentliche Veranstaltungen

Beschreibung

Programm

Samstag, 5. April 2014

Ist das Konzept der Angst immer noch Grundlage des psychodynamischen Denkens?

Bei dieser Fortbildungsveranstaltung werden wir uns der Frage zuwenden, wie sich Angst, die oftmals abgewehrt und nicht bewusst wird (also nicht als Phobie, generalisierte Angst- oder Panikstörung auftritt), in der analytischen Situation er­kennen lässt und welche impliziten und expliziten Vorstellungen es dazu gibt. Wie wird sie konzeptu­alisiert und welche Auffassungen über ihre Entstehung und Manifestation gibt es in den ver­schiedenen psychoanalytischen Richtungen? Wie lässt sich behandlungstechnisch mit abgewehrter, dissoziierter oder nicht symbolisierter Angst umgehen? In welchem Ausmaß prägen die impliziten Vorstellungen, die Psychoanalytiker über Angst, Angstabwehr und -bewältigung haben, ihren Um­gang mit verschiedenen Widerständen ihrer Patienten? Und welche Rolle spielen dabei auch Ängste des Analytikers?

Im Anschluss an drei Vorträge mit jeweils kurzer Diskussion wird vor allem am Nachmittag ausreichend Zeit zur Verfügung stehen, um die dargestellten Thesen und Fragen zu diskutieren. 

Eine Fortsetzung der Thematik für den Bereich der Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie wird voraussichtlich 2015 stattfinden – mit einer Betrachtung der Fallgeschichte des Kleinen Hans aus verschiedenen psychoanalytischen Richtungen.

9.30 – 9.40       Begrüßung: Elfi Freiberger

9.40 – 10.00     Wolfgang Mertens
                      Einführung in die Thematik

10.00 – 11.00    Guido Meyer
                      Die Angstkonzepte von Freud, Rank, Hartmann und Bion

11.00 – 11.30    Kaffeepause

11.30 – 12.30    Diana Pflichthofer
                      "Kann sein, dass ich Angst habe, ich weiß es aber nicht!" -
                       Erscheinungsformen traumatischer Angst in der psychotherapeutischen
                       Beziehung                      

12.30 – 13.00    Podiumsdiskussion

13.00 – 14.30    Mittagspause

14.30 – 15.30    Ingo Focke
                      Über einige klinische Beobachtungen des Schicksals der Angst

15.30 – 15.45    Kaffeepause
 
15.45 – 17.00    Podiumsdiskussion und Plenum
 
Gebühren
€ 70,-
€ 15,- für Studenten und Aus-/WeiterbildungsteilnehmerInnen
 
Anmeldung
Bis spätestens 20. März 2014 per E-mail oder Fax
Telefon 089-5 02 31 53, Fax  089-54 07 55 00
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

Für die Veranstaltung erhalten Sie Fortbildungspunkte.

Das ausführliche Programm finden Sie hier als PDF


Veranstaltungsort

Standort:
Hochschule für Philosophie, Hörsaal EG
Straße:
Kaulbachstr. 31 a
Postleitzahl:
80539
Stadt:
München
Bundesland:
Bayern
Land:
Karte:
Karte