Film und Psychoanalyse - Themenreihe „Jungs, die Fortsetzung“ - I Vitellonie (Die Müßiggänger)

Themenreihe „Jungs, die Fortsetzung"

 

I Vitelloni (Die Müßiggänger)  - I 1952 - R: Frederico Fellini - B: Frederico Fellini, Ennio Flaiano, Tullio Pinelli - K: Carlo Carlini, Otello Martelli, Luciano Trasatti – M: Nino Rota - D: Franco Fabrizi, Franco Interlenghi, Alberto Sordi, Leonora Ruffo - 100 min, OmU

 

Fünf Freunde im Winter, in ihrer heimatlichen Provinzstadt am Meer: Das sind die „Vitelloni“, halberwachsene Stiere also: Die Bezeichnung mutet angesichts der rund dreißigjährigen Protagonisten eigenartig an, ist aber programmatisch: Denn in ihrem passiven Abhängen und im nur tändelnden Verhältnis zu Frauen sind sie auf der Flucht vor einer erwachsenen Existenz. Erst die ungewollte Schwangerschaft seiner Freundin konfrontiert den ärgsten Weiberhelden unter ihnen, den schönen Fausto (Franco Fabrizi), mit dem Ernst des Lebens. Die Freunde beobachten und kommentieren das beklommen-spöttelnd, während Fausto kleine und größere Fluchten versucht. Sanft humoristisch, gelegentlich leicht sarkastisch ist der Film inszeniert, durch die winterlich-leere Szenerie und die wunderbare Filmmusik von Nino Rota ist er jedoch auch von tiefer Melancholie durchzogen. Nur der ernste Moraldo (Franco Interlenghi), der Züge eines Alter-Ego von Regisseur Fellini hat, kann sich dieser Welt durch Abwanderung schließlich entziehen. In seinem zweiten Film beginnt Fellini in den noch neorealistischen Handlungsrahmen seine eigene Bildsprache mit subtil traumartigen Einstellungen einzuschreiben, die uns bis heute erreichen und berühren können.

 

Bitte erkundigen Sie sich jeweils vorab beim Filmmuseum über die aktuellen Corona-Regelungen
https://www.muenchner-stadtmuseum.de/information/aktuelle-besuchsregelungen.

 

Zeit & Ort

Datum, Uhrzeit 23.10.2022, 17:00
Veranstaltungsort Filmmuseum München

Karte

Besuchen Sie uns auf Facebook

Anschrift

Akademie für Psychoanalyse und
Psychotherapie München e.V.
Schwanthalerstr. 106 / III. Stock
80339 München

Links

Staatlich anerkannte Ausbildungsstätte nach dem Psychotherapeutengesetz

Weiterbildungsbefugnis der BLÄK (E + KJ)

Fördermitgliedschaft in der DGPT und anerkanntes Aus-und Weiter-bildungsinstitut

Mitgliedschaft in der VAKJP

Mitglied des Netzwerks Freie Institute für Psychoanalyse und Psychotherapie (NFIP)

Anfahrt

Mit öffentliche Verkehrsmitteln:

  • Tram 19 - Haltestelle Hermann-Lingg-Straße, ca. 300 Meter Fußweg
  • U-Bahn U 4/5 - Haltestelle Theresienwiese, ca. 400 Meter Fußweg
  • S-Bahn - Haltestelle Hackerbrücke, ca. 600 Meter Fußweg

Details und mehr Informationen finden Sie auf www.mvv-muenchen.de.


Mit anderen Verkehrsmitteln:

Aufgrund der geringen Zahl von Parkplätzen ist eine Anfahrt mit dem Auto nicht zu empfehlen.

Lageplan