Allgemeine Informationen zu den Ethikleitlinien

Die Akademie legt besonderen Wert darauf, daß in ihrem Bereich mit Verstößen und mit dem Verdacht auf Verstöße gegen ethische Grundsätze in den Beziehungen zwischen Psychotherapeuten und Patienten, aber auch in den Beziehungen innerhalb der Aus- und Weiterbildungen möglichst sorgfältig umgegangen wird.

Die Ethik-Leitlinien enthalten die ethischen Grundsätze, wie sie für die Mitglieder und Kandidaten der Akademie gelten. Sie sollen vor allem für den persönlichen Schutz von Patienten, Lehranalysanden, Aus- und Weiterbildungsteilnehmern, aber auch von Analytikern, Lehranalytikern und Dozenten sorgen. Obwohl der Schutz von Patienten und Lehranalysanden im Mittelpunkt steht, kann es auch darum gehen, Analytiker zu schützen, die - zurecht oder zu unrecht - öffentlich oder in Form der Weitergabe von Gerüchten Diffamierungen ausgesetzt sind, gegen die sie sich nicht wehren können.

Wenn ein Verdacht auf Verletzung ethischer Grundsätze aufgetreten ist, soll es schnell möglich sein, diesen Verdacht zur Sprache zu bringen. Anlaufstelle dafür sind die gewählten Vertrauenspersonen der Akademie. Sie bieten fachkundige Beratung an und die Möglichkeit, in einem von der Schweigepflicht geschützten Rahmen frühzeitig Konfliktfälle anzusprechen, sie zu klären und - soweit das erwünscht und möglich ist -, nach Anhörung aller Beteiligten konstruktive Lösungen zu finden.

Unabhängig davon kann auf Wunsch eines Beschwerdeführers oder einer Beschwerdeführerin im Rahmen einer zu bildenden Schiedskommission ein Schiedsverfahren stattfinden, das zur Verhängung von Sanktionen - bis hin zum Ausschluß aus der Akademie - führen kann. Auch in diesem Fall kann es von Vorteil sein, vorher eine Beratung durch eine Vertrauensperson in Anspruch zu nehmen.

Die hier vorliegenden Ethik-Leitlinien wurden in einem ausführlichen Diskussionsprozeß zwischen Vertretern aller Gruppen der Akademie erarbeitet. Sie wurden am 24.11.2001 von der Mitgliederversammlung angenommen und sind nun Teil der Satzung. Diese Leitlinien enthalten sehr allgemeine und prinzipielle Formulierungen, die im Einzelfall von den entsprechenden Gremien interpretiert werden müssen.

Die AG-Ethik der Akademie diskutiert weiter über einzelne ethische Problemfelder, um die ethischen Grundsätze in bezug auf bestimmte Problemsituationen zu konkretisieren. Über diesen Diskussionsprozeß und seine Ergebnisse werden die Mitglieder regelmäßig informiert.

    • Artikel als PDF
    • Artikel drucken

    Veranstaltungskalender

    <<  Oktober 2017  >>
     Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
            1
      2  3  4  5  6  7  8
      9101112131415
    161719
    232425272829
    3031     

    Akademie für Psychoanalyse und Psychotherapie München e.V.